HASSkommentare auf Youtube

Gestern habe ich relativ spontan eine kurze Besprechung von drei Kommentaren vorgenommen, die vor einiger Zeit unter einem meiner Youtube-Videos gepostet wurden. Herausgekommen ist ein ca. 30 Minuten langer Monolog, frei gesprochen und mit vielen gedanklichen Abzweigungen. Trotzdem sind da vielleicht einige interessante Ausführungen dabei und daher möchte ich euch diesen Rant nicht vorenthalten. Viel Spaß!

Advertisements

5 Gedanken zu “HASSkommentare auf Youtube

  1. Mir gefällt generell Dein sachlicher, argumentativer Stil. Mach bitte so weiter und bleib am Ball. Denn häufig hören Autoren nach einer gewissen Zeit auf, aus Unlust oder Zeitmangel, und verpassen so die Chance, einen immer größeren Personenkreis anzusprechen.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank! 🙂 Ja, diese Gefahr besteht leider auch bei mir. Nicht, weil ich keine Lust hätte das hier weiterzumachen, sondern weil einen die Realität einfach irgendwann einholt. Spätestens, wenn die Zeit aufgrund von Verpflichtungen im „real life“ immer knapper wird, werden auch die Inhalte sporadischer. Und da ich aktuell keine Perspektive sehe, sowas hier als Vollzeitjob zu machen, kann ich für die Zukunft nichts versprechen. Aber ich werde natürlich so lange am Ball bleiben, wie das für mich umsetzbar ist!

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo, danke für Deinen freien Video-Rant!

    Ich finde es nicht leicht, Deinem rhapsodischen Vortrag zu folgen – das liegt aber vielleicht daran, daß ich nicht so viel Übung im reinen Zuhören habe: bin eher so ein lese-fixierter Typ.

    Dennoch denke ich, Du kannst Deine Punkte konziser in schriftlicher Form vorbringen. Das gesprochene Wort verpufft sehr schnell. Ist so bißchen wie Dope: macht zunächst mächtig Eindruck, doch dieser Eindruck zerstäubt schon nach ein paar Sekunden – es bleibt einfach nichts hängen.

    Darüber hinaus denke ich, daß Du selbst in Deinem Denken und Argumentieren stringenter, sozusagen unerbittlicher wirst, wenn Du Deine Punkte der Reihe nach aufschreibst, oder zumindest in einer Video-Animation aufarbeitest (so wie in Deinen vorherigen Videos).

    Klar, das ist dann deutlich mehr Aufwand – aber Du profitierst selber davon. Diesen Effekt habe ich schon, wenn ich vor dem Einkaufen eine Einkaufs-Liste erstelle: erst da wird mir wirklich klar – was brauche ich eigentlich, was nicht, was sollte ich vielleicht heute schon kaufen (z. B. weil ich erst in zwei Wochen das nächste Mal in diesen Laden komme) usw.

    Klar ist aber auch: Man hat nicht immer dafür Zeit, und schon gar nicht immer dafür einen Nerv …

    Auch so eine Sache: beim gesprochenen Wort hat man immer das Problem mit dem Tonfall. Gesprochen wirken viele Deiner Einwände zu leicht, zu nachgiebig, zu entgegenkommend. Ist ganz normal: wir reden normalerweise nicht mit der donnernden Stimme eines göttlichen Richters – wir reden konziliant.

    Das Ergebnis ist aber: Bei vielen Deiner Zuhörer wird als Eindruck lediglich hängen bleiben: Ach so, der will ja nur sagen, daß man über das Thema X lange streiten kann, und daß er selbst auch seinen Senf dazu geben will. (So wie man bei Konflikten im Alltag ja auch häufig den Eindruck hat, es geht gar nicht darum, daß der Andere mich widerlegen will – er will lediglich als einer anerkannt werden, der in dieser Sache ein Wörtchen mitzureden hat, der Rest wird sich dann schon irgendwie finden …)

    Na gut, das wären dann so ein paar Überlegungen von mir …

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für dein ausführliches Feedback! 🙂 Mir persönlich gefallen geskriptete Videos auch besser, dort lassen sich bestimmte Punkte und Argumente einfach präziser unterbringen. In diesem Monolog schneide ich viel zu viele Themen an, ohne eines davon wirklich konkret zu Ende zu führen. Interessantes Experiment, aber mehr auch nicht. Daher werde ich solche Videos auch nur als Ausnahme aufnehmen und mich weiter auf mein „Kerngeschäft“ konzentrieren. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s